Perhorreszierende Perzeptionen (IV)

von Egregantius

[1] Das Gute wird immer erwartet, darum wird es manchmal sogar getan.

[2] Unter Umständen bereitet unsere Umstandslosigkeit die größten Umstände.

[3] Verwertung der Werte: So weit sind wir tatsächlich gekommen.

[4] Beim besten Willen stellt sich immer auch die Frage nach dem Worumwillen.

[5] Wir üben uns in falscher Bescheidenheit. Darum wird das trostlose Sittengemälde unserer Zeit eines Tages auch nur ein mühelos erzeugtes Selfie von uns sein.

[6] Der Deutsche applaudiert kaum jemals, weil er aus Spaß an der Freude applaudieren will, sondern weil er zu applaudieren hat.

[7] Was alle längst verstanden haben wollen, soll einer mal verstehen!

[8] Diskurse werden geführt, damit die Kultur eines Landes einmal mehr bedenkenlos herabgewürdigt werden kann.

[9] In voller Blüte stehen diejenigen, die genau wissen, was ihnen blüht.

[10] Die Wahrheit hat keinen Wert. Ob sie sich durchsetzt oder nicht, spielt indes keine Rolle.

Advertisements