Garantierte Expektorationen (X)

von Egregantius

[1] Das Wissen um meine Unfertigkeit erfüllt mich ganz.

[2] Wer mich überhaupt nur verstehen will, wird etwas Wesentliches bereits verstanden haben, ohne mich wirklich verstehen zu müssen.

[3] Alles geht seinen gewohnten Gang, so lange, bis er noch natürlich scheint, obwohl er längst nicht mehr natürlich ist. (siehe Tweet von 2.3.2014)

[4] Was man in einem anderen Menschen zu sehen glaubt, verklärt sich oftmals ganz von selbst.

[5] Aus mir löst sich immer Nichts in Etwas auf. Was hierbei zustande kommt, wird sich zu einem gelegeneren Zeitpunkt wieder auflösen lassen.

[6] Was festgestellt wurde, wird selten zur Aufbereitung bewahrt, sondern lieber gleich eingebracht, also pulverisiert.

[7] Opportunismus ist Kapitulation vor einer Möglichkeit der Satisfaktion durch Eigentümlichkeit.

[8] Wenn jemand mit der eigenen Selbstzufriedenheit hausieren geht, dann rückt er gut und gerne mit seinem „Content“ heraus.

[9] Man will es dem Geistesaristokraten doch nicht etwa zum Vorwurf machen, dass sich dieser nur mit wenigen sorgsam Auserlesenen überhaupt umgeben kann?

[10] Was sich so alles aus einem Text herauslesen lässt, gibt dem präformierten Leser auch noch den Rest.

Advertisements